Moderatoren

Das Moderatorenteam besteht bei den YONEX German Open 2019 aus dem gleichen (beliebten) Quartett wie 2018 und 2017, wird aber für die 62. Internationalen Badmintonmeisterschaften von Deutschland zudem um eine Person erweitert, die bis 2017 noch selbst in Mülheim auf dem Spielfeld für Begeisterung sorgte ...

Erneut werden Bernhard Schatz, Christine Skropke und Hartwig Thöne u. a. alle Spiele ankündigen, die Athleten vorstellen, die Zuschauer zum Anfeuern und „Mitgehen“ animieren, das „Match of the Day“ bekannt geben und den Badmintonfans in der innogy Sporthalle interessante Informationen rund um das Turnier mitteilen. Unterstützung erfährt das Trio an mehreren Veranstaltungstagen durch die langjährige Badminton-Nationalspielerin Karin Schnaase. Karim Bourakkadi wird derweil wie gewohnt dafür sorgen, dass die Internationalen Badmintonmeisterschaften von Deutschland für die Besucher auch in puncto Musik ein „Genuss“ sind. 

Karim Bourakkadi ist im Hauptberuf Lehrer, arbeitet aber in seiner Freizeit schon seit Jahrzehnten – ebenso leidenschaftlich wie erfolgreich – als DJ.  

Bernhard Schatz ist begeisterter Freizeit-Badmintonspieler. Der selbstständige Finanzberater bringt viel Erfahrung aus Freizeit- sowie Spitzensport mit, wie z. B. die Begleitung von Tischtennisbundesliga-Teams sowie Veranstaltungen in der Leichtathletik und im Fußball.

Christine Skropke bestritt 23 Länderspiele für den Deutschen Badminton-Verband (DBV). Nach Beendigung ihrer Leistungssportkarriere war die Marketing- und Kommunikationsspezialistin über viele Jahre im Altersklassenbereich überaus erfolgreich.

Hartwig Thöne ist Redakteur, Sendungsleiter, Kommentator und Moderator beim Fernsehsender Sport 1 und daher prädestiniert für Interviews, wie sie bei den YONEX German Open zwischendurch immer wieder vorgenommen werden.

Karin Schnaase bestritt 62 Länderspiele für den DBV und nahm 2016 im Dameneinzel an den Olympischen Sommerspielen in Rio teil. Bei den YONEX German Open schlug sie zuletzt 2017 auf - da allerdings im Damendoppel. 

 

„Gefällt mir“ – Zu den YGO bei Facebook